Verletzte Fuchsfähe in der Bayreuther Innenstadt

Einsatzbericht
Heute (30.11.2016) Morgen gegen 6.30 Uhr wurden wir zu einem angefahren Fuchs der auf dem Wittelsbacherring in Bayreuth mittig auf der Fahrbahn liegen soll, gerufen!
Als die Polizei und wir an der Unfallstelle eintrafen war der Fuchs leider verschwunden!
Wir haben uns dort umgesehen leider konnten wir den Fuchs zu nächst nicht finden.
Ca. 30 min später bekamen wir einen Anruf vom Hausmeister der Deutschen Rentenversicherung in dem uns mitgeteilt wurde, dass der Fuchs in einem Gebüsch des Eingangshofes sitzt!
Sofort machten wir uns wieder auf den Weg dort hin und fanden die ca. 8 Monate alte Fuchsfähe an angegebener Stelle vor.
Wir haben die kleine Füchsin eingesammelt und zu einer spezialisierten Tierärztin nach Selb gebracht.
Bei der Untersuchung stellte sich heraus das sich die Kleine neben ein paar kleinen Schnittwunden im Gesicht, einer Prellung der Hinterläufe und einer Gehirnerschütterung keine weiteren schweren Verletzungen zu gezogen hat!
Auf dem Foto ist die Kleine narkotisiert es geht ihr gut!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.