Mäusebussard aus Bad Berneck

Einsatzbericht
Am Samstag Nacht (15.10.2016) wurde uns dieser Mäuserbussard aus Bad Berneck gebracht. Der Mäusebussard wurde beim Spazierengehen von einem Hund unter einem Baum fast regungslos gefunden. Als der Bussard bei uns eintraf, zeigte er so gut wie keine Regung. Sein Schnabel stand weit offen, sodass so fort klar war, dass er zuwenig Sauerstoff bekam. Bei genauerer Sichtung wurde festgestellt dass der Mäusebussard massiv dehydriert, unterernährt und unterkühlt ist! Er wurde von uns mit Sauerstoff ,einer Infusion mit Glykose versorgt und langsam angewärmt. Nach Durchführung der Maßnahmen zeigte sich bereits eine kleine Besserung des Zustandes. Am nächsten Morgen wurde der Bussard dann zu einer spezialisierten Tierärztin nach Selb gebracht. Dort wird der Bussard weiter versorgt und muss zwangsernährt werden! Der Bussard befindet sich zur Zeit stationär bei der Tierärztin in Behandlung!
Wir hoffen dass der Bussard wieder gesund wird!

Bild zeigt Vogel

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.